Strange Bin Magic, das ist ein mysteriöses Gebäude der Welt


Jakarta

Reisende erkunden einen Ort oft voller Neugier. Hier sind 7 mysteriöse Gebäude der Welt.

Bei mysteriösen Gebäuden geht es nicht nur um Mystik und Horror. Es gibt viele Ursachen und Gründe, die das Gebäude als mysteriös bezeichnen.

Neugierige Reisende müssen kein Geld ausgeben, um es zu erkunden. Denn nicht alle diese Gebäude sind öffentlich zugänglich.

Zusammengefasst von der offiziellen Website ist dies das mysteriöse Gebäude der Welt. Lehnen Sie sich zurück und lesen Sie diesen Artikel bis zum Ende.

1. Die Nazca-Linien in Peru

Nazca-LinienFoto der Nazca-Linien: (iStock)

Peru hat viele mysteriöse Gebäude, das beliebteste davon ist Machu Picchu. Neben Machu Picchu gibt es einen der mysteriösesten Namen, nämlich die Nazca-Linien.

Die Nazca-Linien sind linienförmige Strukturen in der südperuanischen Wüste. Dieses geometrische Design wird aufgrund der Hypothese einer rituellen astronomischen Funktion zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Aber eigentlich sind sich die Forscher immer noch nicht sicher, was die Funktion dieses Gebäudes ist.

Neben geraden Linien gibt es auch Tierformen wie Affen, Haie und Eidechsen. Sie sind über die ganze Wüste verstreut!

Viele Theorien besagen, dass es Aliens gibt, die eine Landebahn auf der Erde brauchen. Auch hier weiß es niemand genau.

2. Haihügel auf den Bahamas

Haihügel auf den BahamasHaihügel auf den Bahamas Foto: (Google Maps)

Die Bahamas haben auch ein mysteriöses Gebäude, dessen Ursprünge noch unbekannt sind, den Shark Mound. Wie der Name schon sagt, sieht dieser Felshügel vom Auge normal aus, aber aus der Luft sieht er aus wie ein riesiger Hai.

Shark Mound wurde 1989 bei einem Flug über East Bimini Island entdeckt. Shark Mound liegt genau im Mangrovensumpfgebiet in der Mitte der Insel.

1990 führten mehrere Wissenschaftler und Forscher des GAEA-Projekts dort eine Orientierungstour durch. Bewaffnet mit Luftbildern und Karten navigierten sie den Kanal zum nächstgelegenen Punkt des Hügels.

Sie bahnen sich ihren Weg durch den Mangrovensumpf zum Haihügel. Es stellt sich heraus, dass die Länge des Steinhügelbereichs etwa 152 Meter bei einer Steinhöhe von 3 Metern beträgt.

Noch seltsamer fanden die Forscher einen rechteckigen Hügel mit einem Vorsprung an einem Ende, der wie ein Angelhaken aussah. Daneben befindet sich ein Hügel in Form einer Katze mit offenem Maul. Um ihn herum gibt es viele Hügel in Form anderer Kreaturen.

3. Hagar Qim auf Malta

Hagar Qim auf MaltaHagar Qim in Malta Foto: (Getty Images/iStockphoto/onepony)

Das schöne Malta hat auch ein mysteriöses Gebäude namens Hagar Qim. Unter dem Namen „Agar-Eem“ wurden diese Gebäude zwischen 3500 v. Chr. und 2900 v. Chr. errichtet.

Hagar Qim gilt als Megalithtempel Maltas und ist eine der ältesten religiösen Stätten der Erde. Dieses Gebäude befindet sich an der Südwestküste Maltas mit Blick auf das Mittelmeer.

Der größte Stein dieses Tempels misst 7 x 3 Meter und wiegt mehr als 20 Tonnen. Die Kulis sind mit Sonnenuhren aufgereiht, die in der Antike verwendet wurden.

Das größte Rätsel ist, ob es kaum Hinweise darauf gibt, dass sich eine moderne Bevölkerung auf der Insel etablieren kann.

Nächste Seite >>> Osterinsel in Chile…


Schau Video „Uraltes Riesenbild in Peru wiederentdeckt
[Gambas:Video 20detik]